Hypnose

Was ist Hypnose?

Vermutlich kennen Sie den Halbschlaf am Morgen kurz vor dem Aufwachen, wenn plötzlich gute Ideen vor Ihrem inneren Auge erscheinen:

Hypnose ist ein natürlicher Zustand der Aufmerksamkeitsfokussierung, oft in Entspannung.

In diesem entspannten, fokussierten Zustand können Sie gut neue Gedanken, Ideen oder Vorschläge, die z.B. eine Veränderung des Denkens, Fühlens oder auch Wollens betrifft, zulassen. Alltägliche Gewohnheiten, Beschränkungen und Denkmuster rücken in den Hintergrund und Ihr Unbewusstes kann jetzt aktiv werden.

Es gibt viele Ähnlichkeiten mit der Meditation, mit Fantasiereisen, dem Autogenen Training, dem Focusing u. v. a. Methoden, die eine Fokussierung des Geistes zu einem bestimmten Zweck (z.B. Entspannung, Zielerreichung, …) nutzen. Es ist ein Zustand angenehmer Entspannung und innerer Ruhe, der einen  Blick nach innen ermöglicht.

Auftrag und Ziel sowie die Art der Durchführung der Hypnose werden partnerschaftlich besprochen. Immer sind Sie aktiv beteiligt und jederzeit ansprechbar und nichts geschieht ohne Ihr Einverständnis.

Hypnose nutzt die Fähigkeit des Unbewussten, um …

  • schwierige Lebenssituationen langfristig und grundlegend verändern zu können,
  • belastende Verhaltensmuster aufzulösen und z.B. das Rauchen aufgeben können,
  • vorhandene Ressourcen zu aktivieren, um z.B. mit Schmerzen besser zurecht zu kommen,
  • innere Kräfte zu mobilisieren, um durchzuhalten,
  • Kraft, Ruhe, Entspannung, Selbstvertrauen und Freude zu geben.

 

Falsche Vorstellungen

Welche Gedanken haben Sie?

Ich kann Sie beruhigen, Sie geben weder Ihren Willen ab, noch lassen sich Ihnen fremde Gedanken einreden. Sie sind kein machtloses Opfer und wissen auch nach der Hypnose noch, was geschehen ist. Sie essen keine Zitronen, die wie Äpfel schmecken oder lassen sich zu Aktionen überreden, die Ihnen zuwider sind. Sie sind jederzeit ansprechbar, können die Hypnose unterbrechen und werden ganz sicher wieder „wach“!

Mehr Hintergrundinformation finden Sie z.B. hier:

Ablauf einer Hypnosesitzung

Eine Hypnosesitzung könnte zum Beispiel so ablaufen:

  • Vorgespräch, Aufklärung, Fragen u. a. Einverständnisklärung
  • Verständnis für und Vorstellung von Hypnose aufbauen durch kleine Übungen
  • Einleitung der Hypnose (Induktion) durch Hilfestellung zur Fokussierung und Einstimmung
  • Vertiefung der Hypnose durch Entspannungs- oder Hypnosestabilisierung
  • Spezifische Arbeit »in Hypnose»
  • Ausleitung: Wieder »wach werden»
  • Kurze Nachbesprechung und evtl. Übungen für zuhause